Ugrás a tartalomhoz Lépj a menübe
 


Einladung_Genersich-konference in Wien 8-9.Mai, 2012

2012.04.19

 

Mai, 17 Uhr

EINLADUNG

szep_cimer.jpg 

Die Region Zips

in der ersten Hälfte

des 19. Jahrhunderts

Eine kulturgeschichtliche Region

Leben und Werk von Johann Genersich

(1761, Kežmarok – 1823, Wien)

 

Zeit                                   Ort

 

8. Mai,    17–19 Uhr          Botschaft von Ungarn

                                            (Wien, Bankgasse 4-6)

9. Mai,    9−12 Uhr            Balassi Institut – Collegium  Hungaricum, Wien

15–17 Uhr         

                                            (Wien, Hollandstraße 4)

 

Schirmherren

 

Vince SZALAY-BOBROVNICZKY

Botschafter von Ungarn

Juraj MACHÁČ

Botschafter der Slowakei

Arno RIEDEL

Gesandter, Bundesministerium für europäische

und internationale Angelegenheiten

 

 

Botschaft von Ungarn in Österreich

Botschaft der Slowakischen Republik in Österreich

 

 


8. Mai, 17 Uhr

Ort: Botschaft von Ungarn, Festsaal

Eröffnung – Begrüßung

Vorsitzender: Karl Schwarz (Wien)

17:10       Friedrich GOTTAS (Salzburg)

                Die Zips – Geschichte, Kultur, Besonderheiten

17:40       Ivan CHALUPECKÝ (Levoča)

                Historischer Horizont der Zips am Ende des 18. Jahrhunderts

18:10       János SÓLYOM, Jenő SÓLYOM, István SÓLYOM (Budapest)

                Das Leben und Schaffen von Johann Genersich (1761–1823)

18:30       Präsentation der Dr. Antal Genersich Stiftung, Budapest — Verleihung der Auszeichnungen der Dr. Antal Genersich Stiftung (Sándor Genersich, Attila Tankó, János Sólyom)

18:40       Empfang

  

9. Mai, 9−12 Uhr

Ort: Balassi Intézet – Collegium Hungaricum, Wien

 

Vorsitzender: István Fazekas (Wien)

 

9:00         András F. BALOGH (Budapest)

                Der Schriftsteller Johann Genersich

9:20         Ernst SEIBERT (Wien)

                Johann Genersich, graue Eminenz der ungarischen Jugendschriftsteller im biedermeierlichen Wien

9:40         Iveta DRZEWIECKÁ (Kežmarok) 

               Pädagogisch-didaktische und theologische Ansichten von Johann Genersich in seinem Werk „Alfred. Ein Lesebuch für Jünglinge von fünfzehn bis zwanzig Jahren, zur Bildung des Herzens und des Geschmacks“

9:55         Milan CHOMA (Kežmarok)

                Johann Genersich und die Hohe Tatra

10:05       Diskussion

 

10:25       Kaffeepause

 

10:40       János UGRAI (Miskolc)

                Johann Genersich und die Aufklärungspädagogik in Ungarn

11:00       Mikuláš LIPTÁK (Kežmarok)

                Professor Johann Genersich und sein Weltbild – aus seiner Erbauungsliteratur (Werkanalyse „Reden über vorzüglich wichtige Gegenstände der Religion, zur Beruhigung des Herzens unter den Stürmen der Zeit“

11:20       Márton SZILAGYI (Budapest)

                Sonnenfels und Genersich

11:40       Diskussion - Posters:

                Astrid Kostelníková-Zwillingová (Levoča): Der evangelische Friedhof in Leutschau

                Attila Tankó, István Sólyom (Budapest): Johann Genersich: Elisabeth, Königin von England (Ein Manuskript)

                Péter Káša (Prešov): Das Jugendwerk von Pavel Jozef Safárik: In Neusatz nach Kesmark und vor Prag

Mittagspause

9. Mai, 15−17 Uhr

Ort: Balassi Intézet – Collegium Hungaricum, Wien

 

Vorsitzender: Csaba Szabó (Wien)

 

15:00       Karl W. SCHWARZ (Wien, Bratislava)

                Die Berufung Genersichs an die Protestantisch-theologische Lehranstalt

15:20       Gertraud MARINELLI-KÖNIG (Wien)

Johann Genersich und Öffentlichkeit: die zeitgenössische Wiener Presse und de

oberungarische protestantische Raum

15:35       Miklós CZENTHE (Budapest)

                Die Entwicklung des Leutschauer Evangelischen Lyzeums und der Evangelischen Gemeinde

15:55       Diskussion

 16:00       Kaffepause

16:10       Robert SCHELANDER (Wien)

                Jakob Glatz als Thema der Religionspädagogik

16:30       Ladislav SIMON (Košice)

                Pavol Jozef Šafárik als Theoretiker und Literaturhistoriker

16:50       Oliver RÁCZ (Košice)

                Präsentation der Pavol Jozef Šafárik - Universität Košice

 




Veranstalter


veranst.jpg

 

 

Kontakt

 

Dr. habil. Csaba Szabó Ph.D.

csaba.szabo@collegiumhungaricum.at

Dr. Viera Polakovičová Ph.D.

viera.polakovicova@mzv.sk

Dr. Attila Tankó D.Sci.

tankoa@freemail.hu

 

 ANTWORTKARTE

 

„Die Region Zips in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts”

 

◊       Ich komme am 8. Mai 2012 (Eröffnung und Empfang in der Botschaft von Ungarn)

 

◊       Ich komme am 9. Mai 2012 (Konferenz im Balassi Institut-Collegium Hungaricum)

 

◊       Ich komme mit Begleitung.

 

◊       Ich kann leider nicht kommen.

 

Absender:

 

Name:          …………………………………………………………………………………………

Institution:    …………………………………………………………………………………………

Adresse:       …………………………………………………………………………………………

Tel/Fax:        …………………………………………………………………………………………

E-mail :         …………………………………………………………………………………………

 

Anmeldung erbeten bis 30. April 2011.

 

Per Post: Bankgasse 4-6, 1010 Wien

Per Fax: +43-1-537-80-385 oder +43-1-535-99-40

Per E-mail: protokollwien@mfa.gov.hu

 

 

 

 

A mappában található képek előnézete GENERSICH - BÉCS - 2012

Hozzászólások

Hozzászólás megtekintése

Hozzászólások megtekintése

tankoa@email.hu

(Tankó Attila, 2012.04.21 23:55)

Kedves Tóthmátyásné Hollóházy Ildikó!
Köszönjük az intézkedését.
Milyen módon lehet még felhívni az esetleges éreklődők figyelmét a konferenciára, ahol Astrid Kostelniková-Zwillingová és Czenthe Miklós Igazgató Úr is tart prezentációt?
Köszönettel: Tankó Attila.